Altersteilzeit für Stadt Wien-Mitarbeiter*innen

Hervorgehoben

Liebe Magistrats-Mitarbeiter*innen im FSW,

Die Stadt Wien hat nun die Informationen über die Regelungen zur Altersteilzeit für Stadt Wien Mitarbeiter*innen veröffentlicht. In Kurzform findet ihr Wissenswertes in dieser Broschüre.
Die Details dazu stehen auf der internen Website der Stadt Wien Wien Intern Live – Altersteilzeit – M02 (magwien.gv.at) zum Lesen und Herunterladen zur Verfügung.

Garagenplätze in der Tiefgarage 3., Paragonstraße 4

Es gibt ein sehr gutes Angebot von der Firma APCOA für einen Dauerparkplatz in der Tiefgarage in 1030 Wien, Paragonstraße 4.

So kommst du zu deinem Parkplatz:
Das Formular ausdrucken, ausfüllen, einscannen und per E-Mail vom Betriebsrat unterfertigen lassen. Das geht mittlerweile auch elektronisch sehr gut betriebsrat@fsw.at.
Wir senden dir das Formular zurück und du kannst es nach Bedarf an die angegebene E-Mail-Adresse dauerparken@apcoa.at weiterleiten.

Younion Hauptgruppe 1 Mitglied sein zahlt sich aus!

Hervorgehoben

Als Hauptgruppe 1 haben wir das Schulstartgeld 2021 neben der 1. auch auf die 5.Schulstufe erweitert.

Gerade in diesen schwierigen Zeiten unterstützt die younion_Die Daseinsgewerkschaft – Hauptgruppe 1 noch stärker Ihre Mitglieder, deren Kinder im Jahr 2021 die 1.Klasse Volkschule bzw. die 5. Schulstufe (1. Klasse AHS Unterstufe bzw. 1. Klasse Mittelschule) besuchen werden, mit einem Beitrag in der Höhe von Euro 50,–.

Wie komme ich zu meinem Unterstützungsbeitrag?
° Das Unterstützungsformular hier gleich downloaden und ausdrucken.
° Das ausgefüllte Formular sowie eine Kopie der Schulbesuchsbestätigung des Kindes
bis spätestens 31.12.2021 deiner örtlichen Gewerkschaftsvertretung übergeben.

Nach Prüfung der Unterlagen durch das Büro der Hauptgruppe 1 erfolgt die Auszahlung des Betrages durch deine örtliche Gewerkschaftsvertretung.

Stark durch Zusammenhalt!
Deine Hauptgruppe 1

Stellenbeschreibung

Hervorgehoben

Liebe Kolleg:innen,

In den letzten Monaten wurde vielen von Ihnen eine neue Stellenbeschreibung zur Unterschrift vorgelegt. Zahlreiche Kolleg:innen haben sich daraufhin an ihre Betriebsrät:innen gewandt.

Wir haben in unseren Sitzungen ausführlich über die neuen Stellenbeschreibungen diskutiert und uns dabei die folgende Meinung gebildet:

  • Da die neuen Beschreibungen sehr allgemein gehalten sind, können die tatsächlichen Arbeitsinhalte darin nicht festgehalten werden.
  • Die Tätigkeits-Landschaft des FSW und seiner Tochtergesellschaften ist sehr vielfältig und unterschiedlich – die Vereinheitlichung der Stellenbeschreibungen kann diese Vielfalt kaum abbilden.
    Da die Jobfamilien (Zuordnungstabellen Jobfamilienfunktion, zu finden im Anhang 1 zum Kollektivvertrag) die Grundlage für die Gehalts-Einstufungen bilden, sollten daraus klare und transparente Informationen über Zugehörigkeit zu Beschäftigungsgruppen und Entlohnung abgeleitet werden können.
  • Darüber hinaus benötigen wir aber auch eine detaillierte Beschreibung unserer jeweiligen Aufgaben!

Wir haben der Leiterin des Personalmanagements eine entsprechende Stellungnahme gesandt und hoffen auf weitere konstruktive Gespräche zu diesem Themenbereich.

Von Juristen der Arbeiterkammer haben wir erfahren, dass die Möglichkeit besteht, die Stellenbeschreibung „zur Kenntnis zu nehmen“ (statt sie nur zu unterschreiben), wenn keine Einigkeit darüber besteht. Eine solche Klarstellung ist auch im Nachhinein möglich. Dazu wäre es sinnvoll, die mit der Führungskraft tatsächlich vereinbaren Aufgaben schriftlich festzuhalten und in einem Protokoll oder E-Mail an diese zu übermitteln.

Mit herzlichen Grüßen,

Eure Betriebsrät:innen

Extrablatt 221_Stellenbeschreibung